.

Le Gurp, wer kennt schon Le Gurp in dieser Welt oder kleine Bildchen vom Lande.



  


  


   


   


   

   


   

[...]







Montalivet-les-Bains, Wein-Verkaufsstand.
"Das Leben ist zu kurz um schlechten Wein zu trinken."
Was wohl hinter dem starken Satz steckt, fragt sich der Leser. Ganz schön mutig, diesen Spruch bei diesem Klientel als Marketing-Idee einzubringen.
Er hat natürlich recht.
Und ein Fuchs in Sachen Verkauf ist er auch.
Juli 2010 - ALDI - Vin de Table 0,85 Cent;
Nehmen das die Leute, um ihre Möbel abzubeizen?









14. Juli 2007, um den Dreh 11:00 Uhr,
Montalivet, Hôtel L' Océan **
"Allons enfands de la Patrie..." ("Auf, Kinder des Vaterlandes...") - so beginnt der Text der Marseillaise. Und natürlich kamen viele.
14. Juli 2010, Hotel Le Pin in l'Amélie ***

14. Juli 2011, leider in Wiesbaden
http://youtu.be/R82HYbHDKyw





Ja, zu gegeben, dies sind etwas ältere Aufnahmen. Montalivet 1982

Aber, versuchen Sie einmal heute Jakobsmuscheln in dieser Präsentation, (mouseover) in Deutschland, so zu bekommen.


Das sind "Bulots", große gewundene Wellhornschnecken, die sich nur widerstrebend aus ihrem Haus ziehen lassen.
Ganz rein! Ganz rein! Sie sind zwischen den Zähnen wie knapp gebratenes Steakfleisch.





Montalivet, 15.07.2007, 20:30 Uhr

Vielleicht eine Form von einem bisher wenig in Erscheinung getretenen  Aktionskünstler oder eine Performance?

Bestimmt!

Kunst ist ja bekanntlich das, was der Künstler für Kunst hält.


L'Amélie Plage,

Theatre Guignol,
(Kasper, Hanswurst)
"Nouveau Spectacle"





Vier Gründe auch 2010 wenigstens für eine Woche nach Montalivet
zu fahren.








Bei langen Strandspaziergängen Richtung Süden (CHM-Montalivet) oder Norden (Euronat) ist es mitunter von Vorteil Zivi im Altenheim gewesen zu sein.




Jaa, dies läuft unter der Rubrik Impressionen, aber bei dem rechten Bild
möge man den Blick horizontal leicht rechts wenden und man sieht von Soulac aus den Fluchtpunkt des fliegen Holländers, den Phare de Cordouan.

Das war der, der immer weiter segeln musste, weil er das Schicksal mit Größenwahn herausgefordert hatte.


Fluchtpunkte von Literatur und Architektur.











Zwei Gründe nach ... ? zu fahren/zu fliegen.













[ weiter ]  [ weiter Le Gurp ]  [ weiter Zur Geschichte des Médoc ]  [ nach oben ]  [ zurück Webseiten Feldpusch ]  [ Startseite ]